AG Branchenmix und Leerstandsmanagement

Im Rahmen der zwei Workshops unter dem Motto “Deisterstraße Reloaded” hat sich die AG Branchenmix und Leerstandsmanagement gegründet, in der sich LadenbetreiberInnen und AnwohnerInnen engagieren. Die AG verfolgt das Ziel, die Deisterstraße als attraktiven Wirtschaftstandort zu sichern und auszubauen.

Es gilt den Standort Deisterstraße immer wieder neu zu beleben und die Beteiligten und insbesondere die Gewerbetreibenden zu aktivieren.

Zu den Aufgaben der AG gehören:

– die Leerstandsbetreuung,

– Konzepte für temporäre Nutzungen (z.B. pop-up Stores Studentenförderung) zu koordinieren,

– die Suche nach Lösungen für langfristige Verbesserungen, um Leerstand in den Gewerbeeinheiten zu vermeiden.

CIMA Gutachten

“Am Dienstag, den 26.06. fand im Zuge der Sitzung AG Leerstandsmanagement und Branchenmix die Auftaktveranstaltung zum CIMA-Gutachten für die Deisterstraße statt. Der Deisterkiez e.V. und die CIMA berichteten von bisherigen Impulsen, den Gründen für ein Gutachten und über die Vorgehensweise und Ziele des Gutachtens. Die CIMA Beratung + Management GmbH wurde von der Initiative Deisterkiez e. V. mit Unterstützung durch die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Hannover beauftragt, ein Gutachten für die Deisterstraße zu erarbeiten. Im Rahmen dieses Gutachtens sollen Handlungsansätze herausgearbeitet werden, die Attraktivität und Funktion der Deisterstraße nachhaltig steigern. Hier ein kleiner Ausschnitt zu den Inhalten:”

Passanten- und Wohnumfeldbefragungen im Juli, Kundenherkunftsbefragung im September 2012

Die CIMA Beratung + Management GmbH wurde von der Initiative Deisterkiez e. V. mit Unterstützung durch die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Hannover beauftragt, ein Gutachten für die Deisterstraße zu erarbeiten. Im Rahmen dieses Gutachtens sollen Handlungsansätze herausgearbeitet werden, die Attraktivität und Funktion der Deisterstraße nachhaltig steigern.

Die CIMA hat bereits mit der Untersuchung und Analyse des Einzelhandelbestandes in der Deisterstraße begonnen. Daneben ist es von besonderer Bedeutung, die Meinungen der Bürgerinnen und Bürger sowie BesucherInnen in die Analysephase mit einzubeziehen. Daher wurden bereits eine Passanten- und eine Wohnumfeldbefragung in der Deisterstraße sowie im nahen Umfeld der Deisterstraße durchgeführt.

Im Rahmen der Analyse ist eine Erhebung der Kundenherkunft (jetziger Wohnort) durch die ansässigen Unternehmen erforderlich. Dabei bitten wir Sie freundlich um Ihre Mithilfe. Mit den gewonnenen Daten soll das Einzugsgebiet der Deisterstraße ermittelt und die Bedeutung der Straße im Stadtgefüge untersucht werden.

Wenn Sie also im September in der Deisterstraße einkaufen, wundern Sie sich nicht, wenn Sie nach Ihrem Wohnort gefragt werden.

Machen Sie mit und helfen Sie so dem Deisterkiez e.V. wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen.